Herausforderung Impfstofftransport

Nicht erst seit Corona stellt der Arznei- und Impfstofftransport Logistikunternehmen vor besondere Herausforderungen. Große Kracht aus Osnabrück berät bei der Auswahl und Ausstattung von Pharmafahrzeugen und organisiert den Ausbau sowie die Qualifizierung.

Wenn es ein Thema gibt, das derzeit die Medien und die öffentliche Debatte beherrscht, dann ist es der Fortschritt der weltweiten Corona-Impfkampagne. Doch nicht nur die Produktion der unterschiedlichen Vakzine stellt eine große Herausforderung dar. Auch die nationale, europäische und globale Impfstoffverteilung braucht leistungsfähige Logistikunternehmen mit der entsprechenden technischen Ausstattung. Unverzichtbar sind dazu neben entsprechenden Lager- und Verteilzentren auch Fahrzeuge, die den speziellen Anforderungen für Pharma-Transporte entsprechen. Je nach Impfstoff sind konstante Temperaturen von bis zu minus 70 Grad Celsius nötig. Daher gilt: Ein kontrollierter und sicherer Transport ist die Grundlage für den Erfolg der Impfkampagne. Moderne temperaturgeregelte Flotten müssen dabei nicht nur die Richtlinien der Europäischen Union zur Guten Vertriebspraxis von Arzneimitteln (GDP) erfüllen, sondern auch mit Blick auf Wartung, Kraftstoffeinsparungen und Einhaltung von Umweltvorschriften überzeugen. Kältemaschinen von Thermo King leisten hier einen wertvollen Beitrag.

 


Good Distribution Practice of medicinal products for human use (GDP)

„Gute Vertriebspraxis von Humanarzneimitteln“

Seit 2013 gilt die Novelle der EU-Richtlinie Good Distribution Practice (GDP). Sie soll unter anderem dazu beitragen, die Kontrolle der Vertriebsketten sicherzustellen und dadurch die Qualität und Unversehrtheit von Arzneimitteln aufrechterhalten. Dabei ist der liefernde Großhändler für den Schutz der Arzneimittel einschließlich der Verpackung über die gesamte Transportkette verantwortlich. Er muss sicherstellen, dass die für den Vertrieb, die Lagerung oder die Handhabung von Arzneimitteln verwendeten Fahrzeuge und Geräte für die betreffende Verwendung geeignet und ausgerüstet sind. Von den Herstellern vorgegebene Temperaturen sollen auch beim Verladen und Zwischenlagern von Arzneimitteln eingehalten werden.


Qualifizierte aktive Temperaturführung mit Thermo King

Bei Pharmatransporten geht es um Präzision und Schnelligkeit. Die Trailer werden daher thermisch kartiert und für verschiedene pharmarelevante Temperaturbereiche qualifiziert. Bei der GDP-konformen Ausstattung von Trailern und Fahrzeugen unterstützen wir als zertifizierter Thermo King-Dienstleister Logistikunternehmen im nord- und westdeutschen Raum und auch darüber hinaus. Nicht nur im Fernverkehr, sondern auch zunehmend im Verteilerverkehr auf der „letzten Meile“ ist der Einsatz von Fahrzeugen mit aktiver Temperaturführung gefragt.

Katrin Koch, Sprecherin des deutschen Thermo King-Händlernetzes und Marketing-Leiterin bei Große Kracht erklärt:

„Wir beraten unsere Kunden bei der Auswahl und Ausstattung von Pharmafahrzeugen und organisieren den Ausbau sowie die Qualifizierung. Unsere Techniker erstellen Lastenhefte mit den Anforderungen an die Kühlanlage sowie die Fahrzeugtechnik, etwa Temperaturschreiber, Isolierung und Luftzirkulation. Im Anschluss erfolgt die Umsetzung und die Qualifizierung gemäß GDP-Richtlinie.“

Gefragt sind zudem immer mehr auch Gesamtkonzepte, welche die Transportüberwachung sowie das Zertifikate- und Datenmanagement beinhalten.

 

Logistik-Herausforderung COVID-19-Impfstoff

  • Spezifische und unterschiedliche Lageranforderungen für die verschiedenen Vakzine (z.T. bis -70°C, Trockeneis-kompatibler Transport)
  • Lieferung in kleinen Chargen notwendig, da begrenzte Lagerkapazität bei Kliniken und Ärzten
  • Zeit- und ortsgenaue Zustellung der Dosen für Nachimpfungen
  • Hohes Maß an Flexibilität und Anpassungsfähigkeit, durch dynamische Produktionskapazitäten

 

Schon gewusst?

Thermo King engagiert sich auch für eine sichere und temperaturgeregelte Luftbeförderung

Gemeinsam mit dem Unternehmen Envirotainer hat Thermo King einen aktiven Container für den temperaturgeregelten Lufttransport von Impfstoffen und Arzneimitteln entwickelt. Dabei wurden diese präzise auf die Anforderungen der Pharmabranche ausgelegt und eignen sich so für die globale Distribution des COVID-19-Impfstoffs. Der eine Palette große RKN e1-Container mit Thermo King Air 100-Kältesystem und der größere RAP e2-Container mit Thermo King Air 200-Kältesystem halten Produkttemperaturen im Bereich von +2 bis +8 Grad Celsius.


Partnerlogin Facebook Instagram